Die Chronik des Stammes Waräger: 2020 - heute

2020

(aus den Homepage News und Berichten, andere mit Namen)

 

 

10.2.2020         Wegen Sturmwarnung fällt die Meutenstunde aus.

Die für Montag angesetzten Stammeswahlen werden verschoben auf
Mittwoch, 12.02.20, um 17:00 Uhr in unserem Heim am Burgberg.

 

12.2.2020         Stammeswahlen
Nachdem wir die Stammeswahlen wegen der allgemeinen Sturmwarnung um 3 Tage verschoben hatten, war es am Donnerstag am Heim wieder soweit. In dem gut geheizten Heim konnten wir das Quorum locker erfüllen. Felix gab den Bericht von der Stammesführung, Marc und die Kassenprüfer von der Kasse und Liv über unsere Toilettensituation.
Diesmal musste wieder die Stammesführung neu gewählt werden. Erstmalig haben wir jetzt eine Doppelspitze beim Stammesführer: Liv und Felix teilen sich die Arbeit. Als Stellvertreter wurden Ben und Timo gewählt (Finn und Jared haben nicht mehr kandidiert). Marc wurde als Schatzmeister wieder bestätigt.
Weil der Stamm so groß ist, wurden noch 3 Delegierte für die Landesversammlung gewählt, so dass unser Stamm mit 4 Delegierten vertreten ist (der Stammesführer ist immer automatisch Delegierter).
Nach den Wahlen gab es für die Wölflingen noch Spiele, bis alle abgeholt waren.
(geyer)

 

13.3.2020         Wegen Corona werden alle Heimabende abgesagt
(Stammesrundmail):
Um die bei einer Infektion besonders gefährdeten Personengruppen zu schützen, ist in den nächsten Tagen und Wochen das Ziel, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Dies gelingt nur, wenn jede*r einen Teil dazu beiträgt, auch wenn das individuelle Erkrankungsrisiko gering ist und auch wenn dies für eine gewisse Zeit Einschränkungen im täglichen Leben und Freizeitverhalten bedeutet. Da die bayerischen Schulen bis voraussichtlich 6. April geschlossen bleiben werden, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, werden auch unsere Gruppenstunden bis auf Weiteres abgesagt.
( Siehe auch Info vom K.d.ö.R.: "In Anlehnung an die Schließung aller bayerischen Schulen, Kindertagesstätten und Kinderkrippen empfiehlt der Bayerische Jugendring K.d.ö.R. in der Funktion als Landesjugendamt für Jugendarbeit dringend den Einrichtungen (z.B. Jugendbildungsstätten, Jugendübernachtungshäuser und Einrichtungen der offenen Kinder- und Jugendarbeit), den Betrieb bis 19. April 2020 einzustellen.)
 

18.3. – 5.6.2020           Wöchentliche Challenge für Meute und Sippe
(Stammesrundmail):
Liebe Wölflinge, liebe Eltern,
Nachdem die Gruppenstunden jetzt bis auf Weiters ausfallen, wollen wir natürlich trotzdem nicht, dass euch langweilig wird! Deshalb werden wir für euch die nächsten paar Wochen kleine Aufgaben und Bastelideen zusammenstellen, die dann auch auf der Website zu finden sind. Schickt uns gerne Bilder von euren Aktionen oder sonstiges Feedback!

Außerdem hatten wir die Idee, Donnerstag von 17:00 bis 17:30 mit allen, die Lust haben, zusammen online Montagsmaler zu spielen (auf skribbl.io, den genauen Link gibts dann am Donnerstag). Dazu gibt es auch die Möglichkeit, dass wir uns über Jitsi Meet per Videoanruf vernetzen, der genaue Link dazu kommt dann auch am Donnerstag um ca. 16:45.
Wenn ihr die Links woanders hin als an diese Email-Adresse geschickt haben wollt, sagt einfach Bescheid :)
Wir würden uns freuen, wenn ihr als Eltern eure Kinder dabei unterstützt, bei unseren Onlinegruppenstunden teilnehmen zu können.
Wir wünschen euch eine schöne Woche, bleibt gesund!
Viele Grüße und gut Jagd,
Felix und Liv

(Anmerkung geyer:
Das sind die Anschreiben der wöchentlichen Challenges zusammengefasst: Die kompletten Aufgaben können unter „Berichte“ hier auf der Homepage nachgelesen werden)
 

  • 22.3.    Wöchentliche Challenge Nr. 2
    Hier die Ideen zum Zeitvertreib für die nächste Woche. Und dieses mal haben wir sogar noch mehr, daneben findet ihr noch eine Challenge die ein bisschen herausfordernder ist. Dieses mal geht es darum selber Puzzle zu bauen. Wir haben uns gedacht, dass das vielleicht eher etwas für die Jungsipplinge und Älteren ist, aber jeder darf natürlich machen, was er will.
    Wir würden uns sehr über Fotos von euren abgeschlossenen Challenges freuen.
    (Liv und Felix)
     
  • 30.3.    Wöchentliche Challenge Nr. 3
    Mit einer neuen Woche kommen neue Herausforderungen. Dieses Mal geht es darum Eier zu färben und Kartoffelchips zu essen. Weil aber einfach essen zu leicht wäre, gibt es daneben ein Rezept wie man selbst Kartoffelchips machen kann. 
    Wir hoffen ihr übersteht die Woche gut und bleibt gesund.
    (Liv, Carlota und Felix)
     
  • 21.4.    Wöchentliche Challenge Nr. 4
    Nach den Ferien ist vor neuen Onlinegruppenstunden und Wochenchallenges!
    Für die Wölflinge geht es diese Woche auf galaktische Reise. Wir würden uns über ein Foto eures Schatzsucher-Outfits freuen!
    Für die Jungsipplinge und Sipplinge wurde von BdP-Mitgliedern eine super coole App programmiert: in der man Weltraummissionen bewältigen muss, Punkte sammeln kann und sich einmal in der Woche mit seinen Mitstreitern per Video-Konferenz zusammenschalten und sich austauschen kann. Die Altersempfehlung ist 10 Jahre und ihr braucht ein Smartphone (falls ihr Keines habt, eure Eltern sind ja Zuhause ;)
    (Carli und Liv)
     
  • 27.4.    Wöchentliche Challenge Nr. 5
    Hier kommen die neusten Challenges für euch!
    Diesmal könnt ihr euch mit Eistee  und Blumenkränzchen bewaffnet in irgendeine Wiese legen und Tiere in den vorbeiziehenden Wolken suchen.
    Wenn ihr dann noch ein Minütchen Zeit habt, wäre es wundervoll, wenn ihr und/oder noch ein paar Eltern den Feedbackbogen ausfüllen könnten
    Vielen Dank schon mal!
    (Carli, Geyer und Liv)
     
  • 11.5.    Wöchentliche Challenge Nr. 6
    (Anmerkung geyer: Es ging um Knoten, war eine pdf-Datei auf der alles stand. Deswegen kein „Anschreiben“)
     
  • 19.5.    Wöchentliche Challenge Nr. 7
    Hier kommen neue Challenge und der  zweite Knotenteil  für euch. Wir wünschen euch viel Spaß beim Ausprobieren und Umsetzen.
    Aus Zeitgründen werden wir leider nur noch alle zwei bis drei Wochen Ideen verschicken können.
    (Liv, Geyer und Carli)
     
  • 5.6.      Wöchentliche Challenge Nr. 8               (vorerst die letzte)
    Für die Challenges sind uns ein wenig die Motivation und die Ideen ausgegangen, zum fulminanten Abschluss gibts hier noch ein paar Streichholzknobeleien.
    Die Lösungen kommen hier in einer Woche.
    (Liv, Carli und geyer)

 

30.3.2020         Zeitungsartikel in den EN
In einem kleinen Artikel berichten die Erlanger Nachrichten von unserm „Online-Heimabend“ mit einem Link dorthin.

 

20.4.2020         Weitere Absagen wegen Corona
Gruppenstunden           immer noch nicht
Pfingstlager                  abgesagt
Sommerfahrt:               verlegt nach Bayern ( geplant vom 22.8. – 5.9.)

(Stammesrundmail):
Corona hat nach wie vor das tägliche Leben fest in seinem Griff.
Deshalb werden auch weiterhin keine Gruppenstunden stattfinden. Wir versenden ab dieser Woche auch wieder die wöchentlichen Challenges, sodass man auch von zuhause ein bisschen Pfadifeeling haben kann. Wir hoffen, dass möglichst bald wieder Gruppenstunden stattfinden können, uns ist es aber nicht möglich dafür einen Zeitrahmen festzulegen.
Auch unser Pfingstlager müssen wir dieses Jahr schweren Herzens absagen. Damit aber nicht das ganze Jahr ohne ein Stammeszeltlager ist, haben wir beschlossen die Sommerfahrt so umzustrukturieren das auch Wölflinge mitkommen können. Das bedeutet unsere Sommerfahrt wird in Bayern stattfinden (den genauen Ort müssen wir noch festlegen) und zwar vom 22.08.20 bis zum 05.09.20. Die erste Woche wird dabei eine Fahrt (Wanderung) sein und betrifft deshalb nur die Jungsippe, Sippe und RR's. In der zweiten Woche werden wir ein Stammeslager veranstalten, bei dem dann auch die Meute dabei ist. Genauere Infos zum Sommerlager folgen noch diese Woche.
Ich hoffe allen von euch geht es gut und wünsche euch, dass es auch so bleibt, oder es bald wieder so ist.
(Felix)

 

14.5.2020         Boden im Heim abgeschliffen
Der Heimwerkeltag musste zwar leider ausfallen, das hat aber Liv und Felix nicht daran gehindert, trotzdem am Heim aktiv zu werden. Nachdem das Vordach (fast) fertig ist und wir bei Regen damit mehr Platz für die Schuhe außen haben, kann jetzt auch der Fußboden im Heim wieder hergerichtet werden.
Los ging es am Montagabend mit dem Aufräumen der kleinen Hütte, damit dort die Möbel der großen Hütte gelagert werden können. Dienstag um 9:00 Uhr ging es weiter mit dem Auf- und dann mit dem Ausräumen der großen Hütte. Mittags war es dann so weit, dass bei einem Baumarkt eine professionelle Bodenscheifmaschine gemietet werden konnte und dann ging es los mit den großen und kleinen Maschinen bis spät in die Nacht (es konnte ja kein Nachbar gestört werden …).
Bis Mittwochnachmittag wurde geschliffen und anschließend der Boden mit Hartwachsöl gestrichen, auch wieder bis in die Nacht. Aber das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen.
Zwischendurch wurde noch der Sperrmüll bei Langhansens zwischengelagert und spendiertes Brennholz (vermittelt von Heike) abgeholt.
Vielen Dank an Liv und Felix für diese arbeitsintensive 2-Mann/Frau-Aktion.
(nach Infos von Felix)

 

20.5.2020         Fortsetzungsgeschichte Heimvorbau, Teil 7 und Ende
Am 21. März 2019 haben wir mit dem Heimvorbau angefangen, der dann auch zum Stammesjubiläum soweit fertig war bis auf die Regenrinnen.
Dann kam immer was dazwischen (Wetter, fehlende Zeit bzw. andere Aktivitäten usw.). Aber jetzt in den Coronazeiten passte alles und die 2 Hauptakteure Hans-Peter und Gegge haben heute die Regenrinnen fertig gemacht. Was sich so einfach anhört, war doch etwas aufwendiger. Die Regenrinnen waren vorher schon von Gegge angebracht worden, aber es fehlten noch die Abläufe. Jetzt sind es statt einer 3 Regenrinnenteile, die einen Ablauf noch brauchten. Beim Vorbau musste zusätzlich die letzte Reihe der Dachziegel gekürzt und eine schmale Konterlattung ergänzt werden.
Aber jetzt ist alles fertig und die Fortsetzungsgeschichte zu Ende!
(geyer)

 

6.6.2020           Weitere Absagen / Verschiebungen
Sommerfahrt                endgültig auch abgesagt

(Stammesrundmail):
Inzwischen gibt es vom BJR neue Regelungen:
Gruppenstunden dürfen (unter Auflagen) wieder stattfinden! (Juhuu!)
Der Teufel liegt jedoch wie immer im Detail und die vorgegebenen Auflagen werden uns die Pfadfinderei nicht leicht machen. Wir haben uns zusammengesetzt und die Ergebnisse dessen und die Vorgaben vom BJR hier kurz und knackig zusammengefasst:
1. Damit Gruppenstunden stattfinden dürfen, muss der Stamm ein Hygienekonzept vorweisen können und dieses natürlich auch umsetzen.
2. Die Gruppenstunden der Jungsippe sowie die Meute King Lui (Büchenbach) werden vorerst nichtstattfinden.
Mit der Meute Bandar-Log (Burgberg) können wir uns vorstellen, die Gruppenstunden nach den Pfingstferien testweise wieder stattfinden zu lassen.
3. Die Regelungen des BJR besagen, dass dieses Jahr keine Zeltlager stattfinden dürfen. Das Sommerlager ist also hiermit leider endgültig abgesagt.
4. Für die Challenges sind uns ein wenig die Motivation und die Ideen ausgegangen, zum fulminanten Abschluss gibts noch ein paar Streichholzknobeleien.
Wir wünschen euch weiterhin viel Durchhaltevermögen und alles Gute! Bis Bald!
(Liv)

 

11.7.2020         Heim innen neu gestrichen
Nachdem schon der Fußboden vom Heim abgeschliffen und neu eingelassen wurde, haben Timo (Sippe Sköll), Felix, Matthias, Christian und LIv auch die Wände vom Heim neu gestrichen. Somit ist zumindest das Heim bereit für einen guten Start nach den Sommerferien.

 

29.7.2020         Heimabend unter Corona
Seit Anfang Juni konnte endlich das Stammesleben mit den ersten vorsichtigen Heimabenden auf dem Grundstück wieder anfangen.
Natürlich alles unter den Randbedingungen der Corona-Vorgaben. Aber Pfadfinder sind erfinderisch. Die ersten Erfahrungen:
Die Spiele wurden z.T. umgestaltet, um Abstand halten zu könnte. Z.B. haben wir „Sheriff“ in einer neuen Version gespielt (der in der Mitte sagt zeigt nicht nur auf die Person, die sich bücken soll, sondern sagt eine Kategorie. Beispielsweise: Getränke und die zwei neben der Person sagen statt nur Peng: Eistee gegen Saft) oder „Wer bin ich?“ auch in einer anderen Version (einer denkt sich aus wer er ist und die anderen müssen durch Fragen auf die Lösung kommen. So brauchten wir kein Stift und Papier.).
Die Meute hat an einem Heimabend Boote gebaut, die beim nächsten Mal am Wasserspielplatz fahren gelassen wurden. Wölflinge wurden bei Spielen nicht mehr direkt gefangen, sondern es wurden kleine Stöckchen geworfen, um jemand zu „fangen“.
Natürliche dürfen Anfang- und Schlusskreis nicht fehlen, die werden jetzt mit einem großen Seil gemacht, so dass doch jeder „Kontakt“ zu seinem Nachbarn hat.
Alles nicht optimal, aber wie die Bilder zeigen, macht es trotzdem Spaß wieder Heimabend live zu haben.
Jetzt ist erst mal Ferienzeit, leider ohne die geplanten Lager.
(geyer)

 

27.8 – 2.9..2020           Tippeltour der RR an der Saale
5 RR waren vom 27.8. bis 2.9. auf Tippeltour an der Saale / Thüringen. In guter Tradition wurde ein Fahrtenbericht geschrieben und Jan hat sich die Arbeit gemacht, es abzutippen und Bilder rauszusuchen. Das alles ist hier unter den Berichten nachzulesen.

 


28.9.2020         Meutenstunde in Büchenbach geht wieder los
Allerdings nicht mehr an der Scheune sondern am Schützenheim in der Kernbergstraße.
Infos noch von Felix:
Wann:
jede Woche Montag 17 bis 19 Uhr (außer in den Ferien)
Was ist zu beachten:
Wir werden die ganze Zeit draußen bleiben und es gelten die selben Hygieneregeln, wie an unserem Heim am Burgberg (das komplette Hygienekonzept findet ihr hier auf der 1. Seite der Homepage). Achtet bitte auch beim Hin- und Rückweg auf das Einhalten des vorgeschriebenen Mindestabstandes von 1,5m.
Was muss ich mitbringen:
Jedes Kind soll eine Mund-Nasen-Bedeckung dabei haben, für den Fall, dass der Mindestabstand bei einzelnen Programmpunkten nicht eingehalten werden kann.
 

 

19.10.2020       Verkauf von Stiftungsmasken zu Gunsten der Stiftung Pfadfinden
Es sind Faltenmasken mit Bügel und Schlaufe, damit man sie auch ggf. einfach nur herunterhängen lassen kann (recht praktisch, beim Einkaufen in mehreren Läden).
Vom Verkaufspreis gehen 5 Euro an die Stiftung.

 

10.11.2020       Planung Heimabende im November
Gruppenstunden           Nach den Herbstferien erst mal 2 Wochen Pause
                                   Ab 22.11. soll es weiter gehen
Wintersonnenwende     geplant am 5.12.
 

 

20.11.2020       Heimabende und Sonnenwende fallen aus
Alle Gruppenstunden und Termine für das restliche Jahr fallen aus!

(Stammesrundmail):
Da die Coronazahlen weiter steigen, die Krankenhäuser wieder an ihre Grenzen stoßen und die Labore mit den Tests nicht mehr hinterher kommen, haben wir beschlossen die Gruppenstunden und alle Termine für das restliche Jahr abzusagen. Darunter fällt leider auch unsere Wintersonnenwende.
Wir finden das genauso schade wie ihr alle, sind aber fest davon überzeugt, dass es der richtige Schritt ist.
Natürlich haben wir uns Gedanken darüber gemacht, wie es jetzt weiter geht. Sobald die Gruppenstunden wieder stattfinden können (wir werden euch rechtzeitig vorher darüber informieren), wird auch unsere WiSo nachgeholt, und zwar am Wochenende nach den ersten Gruppenstunden.
Damit es in diesem Jahr trotzdem noch zumindest eine Pfadiaktion gibt und ihr (und auch wir) nicht komplett ohne Pfadis auskommen müssen haben wir uns überlegt eine Art stammesweites Postkarten wichteln zu veranstalten. Genauere Infos dazu kommen in einer Mail extra für diese Aktion.
Der Ehrenamtsstand findet doch statt. Wer will (und bitte wirklich nur wer will und sich für gesundheitlich fit genug hält) kann sich unter diesem Link dafür eintragen. Es sind noch ein paar Plätze frei. Bitte wie jedes Jahr in das Kommentarfeld Namen, Telefonnummer und Verein (also Stamm Waräger) eintragen.
An alle Sipplinge und R/R's: Am Samstag dem 19.12 findet um 14:30 Uhr unsere Jahresplanung statt. Dieses Jahr natürlich digital (über Zoom) aber deswegen nicht weniger wichtig, spannend und spaßig. Der Link für das Zoom Meeting wird rechtzeitig vorher bekannt gegeben.

Das waren jetzt erstmal alle Infos die ich für euch habe. Bleibt gesund und hoffentlich sehen wir uns 2021 endlich alle mal wieder!
Gut Pfad und Gut Jagd,
Felix

 

4.12. – 11.12.2020        Verkauf im Ehrenamtsstand
Auch dieses Jahr waren wir wieder durch Hanne auf dem Ehrenamtsstandsverkauf vertreten.
Der Weihnachtsmarkt war wegen Corona zwar deutlich anders (Einbahnverkehr, reduzierte Anzahl an Buden, kein Verkauf von Glühwein) und musste ein paar Tage nach unserem Verkauf doch ganz schließen!

 

19.12.2020       Virtuelles Treffen für die Stammesplanung 2021

 

Personalien:
Die Stammesführung:

 1. StammesführerIn     Felix und Liv
 2. Stammesführer         Ben und Timo
 Schatzmeister               Marc

 

Sonstiges:

Das Jahr war absolut geprägt durch die Pandemie „CORONA“ und den sich daraus ergebenden Vorgaben / Vorschriften. Um etwas die Probleme / Stimmung der Stammesführung zu zeigen, sind z.T. die Stammesrundbriefe (-mails) hier dokumentiert.

 

2021

(aus den Homepage News und Berichten, andere mit Namen)

 

Fahrten/Aktivitäten:

Auch dieses Jahr war absolut geprägt durch die Pandemie „CORONA“ und den sich daraus ergebenden Vorgaben / Vorschriften. Um etwas die Probleme / Stimmung der Stammesführung zu zeigen, sind z.T. die Stammesrundbriefe (-mails) hier dokumentiert.

 

23.5.2021         Meutenstunde am Burgberg findet auch in den Ferien statt!
(Stammesmail):
Wir haben uns sehr gefreut euch letzte Woche wieder in der Burgberg-Meutenstunde begrüßen zu dürfen! Da die Gruppenstunden jetzt so lange ausfallen mussten und vermutlich viele sowieso auch über die Ferien da sind, habenwir uns entschieden die Gruppenstunde auch während den Ferien weiter stattfinden zu lassen.
Die Wölflinge aus unserer Büchenbacher Meute sind auch weiterhin herzlich eingeladen auch zu den Burgbergmeutenstunden Mittwochs 17-19 Uhr zu kommen.
Die Meutenstunden in Büchenbachkönnen wir leider gerade nicht anbieten.
Falls noch nicht geschehen, denkt bitte daran, die letzte Seite unseres Hygienekonzeptes (zu finden hier) ausgedruckt und unterschrieben mit in die nächste Gruppenstunde zu bringen.
 

Hier mal das Hygienekonzept als Teil unserer Stammesgeschichte ausgedruckt:
 


Hygienekonzept Stamm Waräger
Allgemeine Hinweise:
- Haltet mind. 1,5m Abstand zu allen anderen.
- Denkt an die Hust- und Niesetikette. Zur Erinnerung:
o Bei Husten/Niesen wegdrehen von anderen Personen
o Husten/Niesen in die Armbeuge oder in Einwegtaschentücher.
o Einwegtaschentücher nach einmaliger Benutzung im Mülleimer entsorgen.
- In der Toilette sowie vor dem Heim befinden sich Spender mit Desinfektionsmittel, des Weiteren stehen Wasserkanister und Seife zur Verfügung, diese müssen verwendet werden.

Aufenthalt im Raum
- Tragt beim Betreten des Heims eine Maske; wer sitzt und mind. 1,5m Abstand zu allen anderen hält, kann die Maske abnehmen
- Das Heim ist 50 Quadratmeter groß, es dürfen sich hier gleichzeitig maximal 15 Personen aufhalten.
- Alle 60 Minuten wird der Raum gelüftet (für 10 Minuten alle Fenster und Türen öffnen)
- Nach der Gruppenstunde werden alle Flächen, die häufig berührt werden, gereinigt:Türklinken, Handläufe, auch Material, Armaturen

Gruppe
- Kommt nur mit einem weniger als 48h alten negativen (Schnell-)Test zur Gruppenstunde. (Diese Tests erfolgen auf eigene Verantwortung und sollen sorgfältig und gewissenhaft möglichst kurz vor der Gruppenstunde durchgeführt werden)
- Am Anfang und Ende der Gruppenstunden sorgt die Gruppenleitung dafür, dass alle sich die Hände desinfizieren
- Trefft euch nicht in Gruppen vor dem Stammesheim, haltet die 1,5m Abstand auch vor/nach der Gruppenstunde ein, auch z.B. am Fahrradstellplatz.
- Das gilt auch für die Eltern, die Kinder bringen oder abholen.
- Bei jeder Gruppenstunde wird eine Anwesenheitsliste erstellt, damit bei einem Krankheitsfall Kontaktpersonen ermittelt werden können. Diese Liste wird bei den jeweiligen Leiter*innen für 1 Monat aufbewahrt.
- Wenn ihr euch krank fühlt, oder wenn jemand in eurer Umgebung (z.B. eure Mutter) erkrankt ist oder Krankheitszeichen hat, bleibt zuhause.
- Wenn ihr mit Krankheitssymptomen kommt, werdet ihr sofort nach Hause geschickt.
- Wer die Abstandsregeln nicht einhält oder die Gruppe auf andere Weise gefährdet, wird
nach Hause geschickt.

Anfahrt
- Wartet auf dem Weg mit Abstand, bis die Fahrgemeinschaft vor euch den Fahrradstellplatz verlassen hat
- Lauft auf dem Zugangsweg so weit rechts wie möglich
- Maskenpflicht bei Ankunft und Abfahrt auch für Eltern, sobald man unten den Weg
betritt
Bund der
 

Name des Kindes/der Kinder: __________________________________________
Hiermit bestätige Ich, das obige Hygienekonzept sorgfältig (mit meinem Kind) gelesen und verstanden zu haben.
O Ich bestätige mein Kind ausschließlich mit einem maximal 48h alten, sorgfältig durchgeführten (Schnell-)Test mit negativem Ergebnis zur Gruppenstunde zu schicken.
O Ich versichere mein Kind NICHT in die Gruppenstunde zu schicken, sobald eine der folgenden Aussagen zutrifft:
• Mein Kind oder eine der Kontaktpersonen hat ungeklärte Coronasymptome (Husten, Schnupfen, Fieber, Gliederschmerzen, etc.)
• Mein Kind oder eine der Kontaktpersonen hat akut Covid-19.
Wir werden keine Bestätigung für den negativen Test einfordern, da wir auch die Tests
beispielsweise aus der Schule oder verantwortungsvoll daheim durchgeführte Tests akzeptieren
wollen. Sobald also ein Kind in der Gruppenstunde erscheint, gehen wir davon aus, dass ein
solcher negativer Test vorliegt.

Ort, Datum Unterschrift Erziehungsberechtigte:r
Diese Seite muss zu der ersten Gruppenstunde ausgedruckt und unterschrieben mitgebracht
werden.

 


 

 

 

11.6.2021         Einladung zu Stammeswahl
(Stammesmail):
Hiermit lädt der Stamm alle Waräger, vom kleinsten Wölfling bis zum ältesten Ü30er, herzlichst zu unserer diesjährigen Stammeswahl ein. Der Termin hierfür ist Mittwoch, der 07.07.21 um 18 Uhr. Die Wahlen werden an unserem Stammesheim am Burgberg stattfinden. Wie für jede Gruppenstunde gilt dafür natürlich auch unser Hygienekonzept. Um den aktuellen Regelungen zu entsprechen, werden die diesjährigen Wahlen im Freien mit Maske und Abstand stattfinden. Trotz der etwas ungewohnten Situation würden wir uns sehr über zahlreiches Erscheinen freuen.

Hygienekonzept
Wir haben das Hygienekonzept (ist oben schon verlinkt bzw. auf der Homepage nachzulesen) ein wenig überarbeitet, so dass Genesene und Geimpfte jetzt nicht mehr getestet werden müssen, bevor sie an einer Stammesaktion teilnehmen

Sommerlager
Es ist nach wie vor geplant, das Sommerlager vom 14.08.21 bis zum 21.08.21 durchzuführen. Hierfür werden wir uns ein eigenes Hygienekonzept überlegen und es (wie auch die Anmeldung) möglichst bald per Mail an euch versenden.

Sommerfest
Auch unser Sommerfest am Samstag, den 17.07.21 wird stattfinden.

Meutenstunde in Büchenbach
Wir werden versuchen demnächst auch wieder Gruppenstunden in Büchenbach anzubieten. Ich kann euch noch keinen genauen Starttermin nennen, allerdings hoffe ich euch da bald Neuigkeiten geben zu können.

Ich bin froh endlich mal wieder eine Email zu schreiben, in der ich euch zu Stammesaktionen einladen kann. Ich freue mich schon sehr darauf euch alle in den nächsten Monaten wieder etwas mehr zu sehen.
 

28.6.21            
Ein paar Bilder auf der Homepage von der momentan "verkleinerten" Meute, nachdem die älteren Wölflinge jetzt eine neue Jungsippe bilden.
Aber unter 10 Personen darf / kann man wieder einiges machen....

 

7.7.2021           Stammeswahlen unter Coronabedingungen
Anschließend an die Meutenstunde traf sich der Stamm zu den Stammeswahlen 2021.
Natürlich stand auch diese Aktion unter dem Einfluss von Corona. Zum Glück hat zumindest in dieser Zeit der Regen aufgehört.
Neben dem Bericht der Stammesführer und der Kassenprüfer sowie der Entlastung der Stammesführung, gab es nur die Tagesordnungspunkte Wahl der neuen Kassenprüfer und der Stammesdelegierten. Dadurch war die Stammesversammlung knackig kurz.

 

10.7.2021         Der Werkeltag wird auf den 17.7. verschoben.
 

17.7.2021         Heimwerkeltag, das Sommerfest fällt aus“

 

19.7.2021         Meutenstunden in Büchenbach starten wieder
Nachdem man sich mit der Scheune jetzt auf ein Hygienekonzept einigen konnte, finden wieder Gruppenstunden in Büchenbach statt.

 

14.8. - 21.8.2021          Sommerlager 2021
Unter dem Motto "Weihnachten" fand dieses Jahr unser Sommerlager auf dem Jugendzeltplatz in Vestenbergsgreuth zusammen mit dem Stamm Steinadler Erlangen statt.
Der Weihnachtsmann hatte leider eine kleine Lebenskrise und wollte ab sofort Weihnachten im Sommer stattfinden lassen! Davon waren seine Weihnachtselfen natürlich überhaupt nicht begeistert, aber mit Hilfe der Kinder gelang es natürlich schnell, ihn wieder zur Vernunft zu bringen.
Es folgten klassische Weihnachtsaktivitäten, wie Plätzchen backen, eine Schneeballschlacht (NAAAIIIN, da haben wir bestimmt nicht einfach das PET-Flaschenspiel mit einer Schaum gefüllten PET-Flasche gespielt, niemals! *hust) und eine Runde Wichteln mit selbst gebastelten Geschenken.
Nebenbei blieb zum Glück noch genug Zeit um ausgiebig Werwolf zu spielen und der ein oder andere Singeabend und die Versprechensfeier durften natürlich auch nicht fehlen.
Wir freuen uns, dieses Mal gleich drei neuen Wölflingen das Halstuch verliehen zu haben und Matthias nun offiziell in der Meutenführung zu haben.
Auch der Raus-Tag in der Mitte des Lagers war ein voller Erfolg - Wer hätte gedacht, dass man einen ganzen Tag damit verbringen kann 6km auf dem Schaukelweg in der Umgebung zu laufen und dabei fünf verschiedene Schaukelanlagen zu testen? Gut, wahrscheinlich verständlich für die meisten Spielplatzenthusiasten. Teil der besuchten Schaukelanlagen waren unter anderem eine RIESIGE Tellerschaukel und zunächst langweilig wirkende Hängematten, die jedoch schnell in eine Rodeo-Schleudermaschine verwandelt wurden. Ein Softeis für jede:n, direkt vom Bauer vor Ort, machte den Tag dann noch perfekt.
Insgesamt kann man sagen, dass es eine aufregende, weihnachtlich-sommerliche, nicht zu regnerische, manchmal anstrengende, oft spaßige, außerordentlich leckere (Danke an die Küche <3) und sehr schöne Woche war.

 

20.9.2021         Aufruf zur Bundestagswahl zu gehen

 

27.9.2021         Nach den Sommerferien, Meute King Louie trifft sich wieder in Büchenbach

 

7.11.2021         Drei Nüsse für Waräger
Dieses Jahr soll es wieder (hoffentlich) einen Weihnachtsmarkt mit Ehrenamtsstand geben. Dort haben u.a. auch wir selbst gebasteltes zu Gunsten unseres Stammes verkauft. Aber auch die Nuss-Tombola hat uns anteilig Geld gebracht.
Aber dazu müssen vorher die Walnüsse präpariert werden, d.h. vorsichtig geknackt, ausgehöhlt, ein kleines Geschenk reingelegt und dann wieder zugeklebt werden.
Am Samstag-Nachmittag haben sich bei Annette und Bernd Gegge, Hanne und Geyer getroffen und mehr als 260 Nüsse präpariert.

 

16.11.2021       Wintersonnenwende,-1. Infos
(Stammesmail):
Nachdem die Wintersonnenwende letztes Jahr ins Wasser fiel, freuen wir uns eben jene nach aktuellem Stand der Ereignisse in diesem Jahre zu zelebrieren. Jedoch ist unklar, ob kurzfristige Steigerungen der Inzidenzen uns dies verhindern könnten. Das Haus in dem wir sein werden, ist leider noch nicht ganz klar. Sobald wir das wissen, kommt also nochmal eine Mail inkulsive Hygienekonzept.
 

 

23.11.2021       Wintersonnenwende, 2. Infos
(Stammesmail):
Die diesjährige Wintersonnwende wird wieder im Haus des Jugendcamps Vestenbergsgreuth stattfinden.
Hoffen wir zumindest, gerade ändert sich ja rechtlich recht viel.
Trotz der schwierigen Corona-Situation gerade sind wir der Meinung, dass dieses Lager wichtig ist für die Kinder und Jugendlichen, da auch außerschulische Kinder- und Jugendarbeit in dieser Zeit weiter laufen sollte.
Nichtsdestotrotz wollen wir jede zusätzliche Möglichkeit nutzen, unser aller Gesundheit so wenig wie möglich aufs Spiel zu setzen.
Deshalb muss - zusätzlich zur Einhaltung der 2G Regelung (inkl. Schüler:innen die regelmäßig getestet werden) - jede:r Teilnehmer:in vor Betreten des Hauses einen Nachweis über einen max. 12h alten offiziellen, negativen Schnelltest vorlegen.
Falls jemandem das zeitlich nicht möglich sein sollte, werden wir auch noch Schnelltests vor Ort haben, die dann unter Aufsicht durchgeführt werden können.
Hier findet ihr eine Zusammenfassung des Hygienekonzepts
Wir werden außerdem versuchen so viel Zeit wie möglich draußen zu verbringen.
Für Leute, denen dennoch unwohl ist, besteht die Möglichkeit, Samstag explizit nur zur Versprechensfeier anzureisen, das muss jedoch auch bist zum Anmeldeschluss angemeldet werden und auch diese Personen müssen dann direkt bei Ankunft ihren 2G- und Schnelltestnachweis (max.12h) vorlegen.

 


Vereinfachtes Hygienekonzept
Wintersonnwende 2021
Allgemeines:
• Vor Betreten des Hauses muss jede:r Teilnehmer:in einen Nachweis über ein max.
12h alten offiziellen, negativen Schnelltest vorlegen. Falls das bei einzelnen zeitlich
nicht geklappt hat, kann auch stattdessen ein von uns bereit gestellter Schnelltest
vor Ort unter Aufsicht durchgeführt werden.
• Die Wintersonnwende ist eine 2G Veranstaltung, d.h. ausschließlich Geimpfte,
Genesene und Schüler:innen unter 18, die regelmäßig in der Schule getestet
werden dürfen teilnehmen.
• Während des gesamten Wochenendes ist außer in Übernachtungszimmern und
beim Essen der Mindestabstand von 1.5m zu wahren (besonders zu Personen
außerhalb der eigenen Übernachtungsgruppe).
• Der KJR bekommt im Vornherein eine Liste aller Teilnehmenden mit Name, Adresse
und Telefonnummer, die ggf. zur Infektionsnachverfolgung dem Gesundheitsamt
ausgehändigt wird und ansonsten nach 4 Wochen vernichtet wird.
Im Haus:
• FFP2-Maske tragen, außer im Übernachtungszimmer und beim Essen
• Achten auf gründliches Händewaschen
• Zur Verfügung stehende Handdesinfaktionsspender nutzen
• Duschräume nur alleine benutzen
• Fenster in Übernachtungszimmern stehen die ganze Nacht auf Kipp für besseren
Luftaustausch
Mit eurer Anmeldung stimmt ihr der Weitergabe eurer Daten an den KJR (und ggf. an das
Gesundheitsamt) für diesen Zweck sowie der Einhaltung des Hygienekonzepts zu.


 

 

 

24.11.2021       Gruppenstunden in der aktuellen Corona-Lage
(Stammesmail):
Wegen den Gruppenstunden:
Diese werden ab jetzt wieder entweder draußen stattfinden oder eben innen mit Maske und Abstand, sofern die Einhaltung der Gruppe zu zu trauen ist (-> Meutenstunden finden draußen statt). Denkt also an warme Kleidung und Masken.
 

 

27.11.2021       Wintersonnenwende, Planänderung
Stammesmail):
Unser Optimismus bezüglich der Wintersonnwende war wohl leider ein bisschen unrealistisch. Nach genauerem Betrachten der aktuellen Lage und der aktuellen Gesetzgebung, müssen wir wohl klein bei geben und den Übernachtungs-Teil und das Drinnen-Sein an der WiSo schweren Herzens absagen.
Dennoch lassen wir uns nicht komplett unterkriegen und wollen stattdessen mit euch einen schönen Tag mitsamt Versprechensfeier bei unserem Heim verbringen. Hier alle Daten dazu auf einen Blick:

  • Wann: 4.12. 15:00-19:00
  • Wo: Am Stammesheim
  • Wer: Alle, die zur WiSo angemeldet sind, bleiben angemeldet. Neue Anmeldungen (einfach auf Stammesrundbrief-Mail antworten) werden noch bis zum 30.11. entgegen genommen.
  • Es gilt ab 12 Jahren und 3 Monaten eine strikte 2GRegel, die vor Ort kontrolliert wird.
  • Jede:r muss zusätzlich ein maximal 24h alten negativen Schnelltest oder max. 48h alten negativen PCR Test vorlegen (oder selber einen Schnelltest mitbringen, der dann unter Aufsicht durchgeführt werden kann.
  • Mitbringen: Sehr warme und wetterfeste Kleidung (wir sind die ganze Zeit draußen), eine Flasche Wasser zum Trinken, ein Trinkgefäß (es gibt ein warmes Getränk) und Geschirr+Besteck (wahrscheinlich gibt es Chilli)

Falls jemand durch die Ü12+3Monate 2G-Regel nicht teilnehmen kann, schreibt er bitte Liv an, dann versuchen wir eine Lösung zu finden.

 

4.12.2021         Wintersonnenwende
Da die diesjährige Wintersonnenwende leider wieder nicht wie geplant stattfinden konnte, gab es dieses Jahr eine Versprechensfeier am Heim.
Die wurde auch gleich als Grund genommen, um noch einen Baum zu entfernen, der auf unseren Zaun gestürzt ist. Also trafen sich um 13 Uhr ein paar R/R’s und eine Kettensäge am Heim und pünktlich um 15 Uhr, kurz bevor die Kinder da waren, war der Baum in handliche Stücke geschnitten.
Dann begann die eigentliche Wintersonnenwende. Die (damals noch) Sippe Skøll spielte mit den Jüngeren ein Geländespiel, während wir R/R's noch ein wenig aufräumten und Chai und Chilli vorbereiteten, sodass die Kinder, als sie dann nass und kalt vom Spielen wieder kamen, sich ein wenig aufwärmen konnten.
Schließlich begann das Highlight des Abends. Nach einem kurzen Schweigemarsch versammelten wir uns um das von der Jungsippe Heimdall gebaute Feuer (das trotz Regen, vielleicht sogar etwas zu gut gebrannt hat) und die Versprechensfeier begann. Es gab ein paar Neuaufnahmen in die Meute, was immer schön ist, außerdem verließen ein paar Kinder die Meute und sind nun frisch gebackene Jungpfadfinder. Und ganz besonders freuen wir uns über unsere neuesten R/R‘s , die sich in der Runde Surtur zusammen geschlossen haben.
Insgesamt war die diesjährige WiSo ein etwas nasses und kaltes, aber trotzdem schönes Erlebnis.
 

Personalien:

1. Stammesführer /-führerin          Liv und Felix
2. Stammesführer
Schatzmeister                                Marc

 

Sonstiges:

Auch dieses Jahr war absolut geprägt durch die Pandemie „CORONA“ und den sich daraus ergebenden Vorgaben / Vorschriften. Um etwas die Probleme / Stimmung der Stammesführung zu zeigen, sind z.T. die Stammesrundbriefe (-mails) hier dokumentiert.

Der Ehrenamtsstand ist 2021 komplett abgesagt worden!